Schwere Verletzungen am Auge durch Softair-Pistolen: Mutter muss zahlen

Verletzung Auge Softair Pistole Haftung Eltern
Softair-Pistolen sind kein Kinderspielzeug

Kinder können ohne Kontrolle schnell außer Rand und Band geraten. Natürlich darf man sie auch nicht permanent überwachen, aber eine gewisse Aufsicht ist je nach Alter erforderlich. Wenn eine Mutter eines Jungen aus der Gemeinde Friedeburg dies besser umgesetzt hätte, hätte eine schwere Augenverletzung eines Spielgefährten ihres Sohnes verhindert werden können.

Auf einem Parkplatz in der Nähe von Wilhelmshaven spielten vor etwa genau vier Jahren vier Kinder im Alter zwischen 10 und 13 Jahren. Zunächst klingt das nicht außergewöhnlich. Doch ist es auch normal, dass sie mit Softair-Pistolen spielten? Vielleicht nicht, doch es ist legal. Zwei von den Heranwachsenden trugen bei dem Spiel Schutzbrillen, die beiden anderen jedoch nicht. Dann passierte es: Ein abgegebener Schuss traf eines der Kinder ohne Schutz vor den Augen am linken Auge.

Rückenschmerzen nach Knieoperation

Schmerzensgeld Operation
Falsch verdrahtet: Schmerzensgeld für Metall im Körper

Nicht immer haben Operationen den erwünschten Erfolg, und nicht selten wird von unerwarteten Nebenwirkungen berichtet. Besonders groß dürfte die Verwunderung bei einem Patienten gewesen sein, den nach einer Knieoperation eine schmerzhafte Geschwulst im Rücken plagte.

Der Arzt, der ihn von dem unerklärlichen Leiden befreite, entdeckte nichts Ungewöhnliches. Doch kurze Zeit später zog die Freundin des Patienten einen 15 Zentimeter langen Kirschnerdraht aus der Wunde.